28.01.2022   |   News

Erfolgreicher Service wird den Einsatz von KI und Big-Data-Analysen erfordern

Mit dem KVD TrendRadar bringen wir eine neue Sichtweise in die Diskussion: Statt mit der Frage "Was haben Service-Unternehmen in der Vergangenheit getan, um erfolgreich zu sein?" die Vergangenheit zu analysieren, blicken wir mit der Frage "Womit müssen sich Service-Unternehmen in den kommenden Jahren befassen, um erfolgreich zu werden oder zu bleiben?" mit Ihnen zusammen in die Zukunft.

10 Thesen, 10 Einschätzungen! Über 450 Teilnehmer:innen, Service-Expert:innen aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, haben Ihr Wissen und Ihre Erfahrung mit uns geteilt. Ihre Einschätzungen liefern einen Trend darüber, welche Themen das Servicebusiness in den kommenden Jahren dominieren werden. Wir stellen Ihnen ab heute hier wöchentlich die Ergebnisse zu den einzelnen Thesen vor.

These 4 lautete „Erfolgreicher Service wird den Einsatz von KI und Big-Data-Analysen erfordern“

KU und Big Data werden auch im Service relevanter. Insbesondere in Kombination mit Subscription-Geschäftsmodellen und datenbasierten Dienstleistungen werden Unternehmen um den Einsatz dieser Werkzeuge nicht herumkommen. Diese Annahme teilen rund 85 Prozent der befragten Teilnehmer:innen (n = 229).

Ziele der Nutzung werden insbesondere die Lösung komplexer Probleme in kritischen Branchen und die langfristige Aufrechterhaltung der Service-Qualität sein. Dabei stehen die Unternehmen jedoch vor der Herausforderung, die richtigen Daten zu erfassen und diese dann auch erkenntnisbringend zu analysieren.

Die Ergebnisse zu allen 10 Thesen finden Sie in der ersten Ausgabe des KVD TrendRadars, welches Sie kostenfrei herunterladen können.

KVD TrendRadar herunterladen