20.12.2021   |   News

KVD gestaltet die Dienstleistungswende – gestalten Sie mit!

Wenn es eine passende Zeit für einen grundlegenden Wandel gibt, dann leben wir aktuell in genau dieser Zeit. Services und Dienstleistungen stehen überall im Fokus, sie sind der Wachstumsmotor für die Wirtschaft und die Verknüpfung der Menschen in der Gesellschaft, gerade auch dann, wenn persönliche Kontakte reduziert oder gar nicht möglich sind.  

Digitale Services haben es möglich gemacht, Prozesse und Systeme trotz Lockdowns in Gang zu halten. Dadurch sind auch viele neue Geschäftsmodelle entstanden, die neue Services mit sich gebracht haben, die entlang der neuen, digitalen Journey mit maximaler Kundenorientierung entwickelt wurden. Das hat auch unser Verbandsleben bestimmt: Wir haben mit unseren Partnern viele neue Angebote für die Mitglieder geschaffen, konnten diesen so wichtige Informationen und Hilfestellungen an die Hand geben und den Austausch untereinander ermöglichen. Denken Sie nur an die vielen Expertenforen zu aktuellen Themen oder unsere digitale Ausgabe des KVD Service Congress, bei dem wir die Dienstleistungswende zum zentralen Thema gemacht haben.  

Das Thema Nachhaltigkeit bestimmt die aktuellen Entwicklungen maßgeblich. Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Weiterentwicklung ist nicht mehr möglich, ohne Digitalisierung und Nachhaltigkeit mit einzubeziehen und kundenorientiert neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Unser KVD ServiceRadar® nimmt genau diese Herausforderungen auf und transformiert einzelne Best Practices in eine kuratierte Zusammenstellung, die jeden Anwender im Service Business voranbringt, sei es zu Customer Experience im Service, zu New Service Work oder – im kommenden Frühjahr – eben zu Nachhaltigkeit im Service.  

Damit wird deutlich: Dienstleistungen fordern eine konsequente Orientierung am Nutzen für Kund:innen. Neue Arbeit und Künstliche Intelligenz helfen den Mitarbeitenden, statt sie zu ersetzen. Der Mensch bleibt im Fokus neuer Geschäftsmodelle und Servicedifferenzierung. Die Fokussierung auf den Lebenszyklus und den Kunden sorgt zudem für langfristige – und oft tiefere – Wertschöpfung. „Everything-as-a-Service“ ist der Kern digitaler Wertschöpfungsmodelle. Digitale Technologien eröffnen im Service völlig neue Perspektiven. 

Wir nennen das die Dienstleistungswende, die im Jahr 2022 sowohl in der Wissenschaft wie auch in der Wirtschaft für ein Fortschreiten der grundsätzlichen Umwälzungen prägend sein wird. Wir als KVD agieren hier als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Wirtschaft: Wir transportieren wissenschaftliche Erkenntnisse, die mit der Dienstleistungswende im Zusammenhang stehen, in die Wirtschaft, kommunizieren umgekehrt die Anforderungen, Erfahrungen und Innovationen aus der Praxis in die Forschung. Unser Magazin SERVICETODAY und unsere Audioreihe KVD SERVICE PODCAST sind hier zentrale Elemente – wir wollen aber auch intensiv mit Ihnen in den Dialog treten, in digitalen Live-Formaten, in Workshops und endlich auch wieder in Präsenz-Formaten, vor allem auf dem KVD Service Congress. Lassen Sie uns gemeinsam die Dienstleistungswende 2022 gestalten. Der KVD ist bereit, hier als Akteur voranzugehen.

Sprechen Sie gemeinsam mit uns über Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten