11.08.2020   |   Blog

Überlegungen für die Zeit nach der Corona-Krise

In den ersten zwei bis drei Wochen der Corona-Krise, als Regierungsbehörden in aller Welt die vorübergehende Schließung nicht systemkritischer Geschäfte und Einrichtungen anordneten, schickten die meisten Unternehmen ihre Service-Mitarbeiter ins Home-Office. Nur wenige Unternehmen hatten zu dem Zeitpunkt einen ausgereiften BC-Plan mit entsprechenden Richtlinien, erfüllten die notwendigen technischen Voraussetzungen und hatten die nötige Netzwerkkapazität, um diesen Schritt gehen zu können. Der Großteil der Unternehmen verfügte jedoch nicht über einen BC-Plan, der berücksichtigte, dass alle Mitarbeiter über einen längeren Zeitraum zu Hause arbeiten. Von Anfang an befanden sich diese Unternehmen im Krisenmodus, da sie zunächst die Änderungen an Systemen, Prozessen und am Management festlegen mussten, die erforderlich waren, damit die Belegschaft ihre Arbeit weiterhin produktiv von zu Hause aus verrichten konnte.

In vielen Unternehmen wird derzeit dieser Prozess umgekehrt, und man versucht, zur normalen Tagesordnung überzeugen. Nachfolgend finden Sie zusammengefasst die 10 wichtigsten Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen sollten, wenn Sie erlauben, dass Mitarbeiter wieder ins Büro zurückkehren können:

  1. Kommunizieren Sie regelmäßig und offen mit Kunden und Mitarbeitern.
  2. Teilen Sie Ihren Kunden mit, dass Ihr Unternehmen wieder zur normalen Tagesordnung übergegangen ist, und bedanken Sie sich bei ihnen für Ihre Geduld und Treue in der Krise.
  3. Führen Sie Kundenumfragen durch, um in Erfahrung zu bringen, was Sie in der Krise hätten besser machen können, und um ungeklärte geschäftliche Probleme zu identifizieren, damit diese sofort angegangen werden können.
  4. Halten Sie ggf. eine kleine Feier ab, um die Mitarbeiter im Büro zu begrüßen und Ihnen für ihren Einsatz in der außergewöhnlich schwierigen Zeit zu danknen.
  5. Befragen Sie die Mitarbeiter sowie Führungskräfte und die beteiligten Experten für die Personaleinsatzplanung, das Qualitätsmanagment und ggf. externe und interne Trainer, um Feedback darüber einzuholen, was gut funktioniert hat. Auch sollten Sie Vorschläge zur Verbesserung der Home-Office- bzw- Telearbeitsplatz-Regelungen erhalten.
  6. Erstellen Sie einen Prozess zum Erfassen und Abschließen aller ausstehenden Aufgaben, die die Mitarbeiter für ihre Kunden noch erledigen müssen.
  7. Entscheiden Sie, ob Sie alle Mitarbeiter zurück ins Büro holen oder ob einige weiterhin von zu Hause aus arbeiten sollen.
  8. Erstellen Sie einen Zeitplan für die gestaffelte Rückkehr der Mitarbeiter im Büro, und teilen Sie Ihren Mitarbeitern min. zwei Wochen vorher den Terminplan mit.
  9. Stellen Sie sicher, dass das Büro sauber und desinfiziert und dass die gesamte Hard- und Software funktionsfähig ist, bevor die Mitarbeiter zurückkehren.
  10. Versuchen Sie, den Mitarbeitern die Rückkehr an den Arbeitsplatz zu erleichtern. Lassen Sie speeriges Equipment bei ihnen zu Hause abholen, und / oder schicken Sie Taxis / Fahrgemeinschaften zu ihnen nach Hause, um sie abzuholen.

Weitere Maßnahmen sowie Handlungsempfehlungen finden Sie im Whitepaper von Vonage und DMB Consulting, was Sie nachfolgend herunterladen können:

Whitepaper herunterladen