Die Kunst, eine Produktentwicklung zu führen

Erfolgreiche Konzepte aus der Unternehmenspraxis

Thomas Michl, Godehard Nentwig, Christine Deininger, Michael Jantzer

Was hat Produktentwicklung mit Service zu tun? Eine Menge, gerade in der heutigen Welt. In Zeiten der Vernetzung und der wachsenden Bedeutung von Plattformökonomien stehen Unternehmen vor der Herausforderung, Produkte UND Dienstleistungen zu entwickeln, die Menschen begeistern. Doch welche Entwicklungsmethoden und Organisationsformen sind dafür erfolgsversprechend? Antworten auf diese Frage finden Führungskräfte, Service-Manager und Entwickler in dem Buch "Die Kunst, eine Produktentwicklung zu führen". Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz nehmen die Autoren Thomas Michl, Godehard Nentwig, Michael Jantzer und Christine Deininger die sich wandelnden Führungsrollen in den Blick, die sich bei der Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen ergeben: Geht es beispielsweise darum, neue Ideen oder noch unbekannte Technologien in qualitativ hochwertige Produkte zu übersetzen? Oder geht es darum, in einem internationalen Entwicklungsverbund effizient zusammenzuarbeiten? Die Vorgehensweisen und Modelle wurden in mehr als 10.000 Theorie- und Praxisworkshops mit Führungskräften im Unternehmen Bosch weltweit diskutiert und weiterentwickelt. Im Kern geht es um ein Führungsmodell, das Diskussionen ermöglicht und die Fähigkeiten zur Bewältigung technischer Fragestellungen mit denen zur Führung von Menschen verbindet.

Nach einem einführenden Kapitel zu grundlegenden Fragen wie Zweck, Werte und strategischen Zielen der Organisation werden wesentliche Elemente der Führung in der Systemgestaltung vorgestellt, darunter Requirements Engineering, Architekturgestaltung und modellbasierte Entwicklung. Die folgenden Kapitel diskutieren konkrete Vorgehensweisen und Strategien, um Qualitätsattribute umzusetzen, Risiken abzubauen, eine Review-Kultur einzuführen, Komplexität zu bewältigen, Konflikte zu bearbeiten, Rollen zu definieren und Teams aufzubauen.

Die Struktur des Buchs folgt dem Prozess von Ausarbeitung und Umsetzung strategischer Ziele. Dennoch kann jedes Kapitel auch für sich gelesen werden, da es jeweils eine abgeschlossene Einheit bildet. Dieses Buch macht die Führungsaufgabe für Entwickler und Service-Verantwortliche verständlich, diskutierbar und erlernbar. Damit hilft es Führungskräften, den Wandel im eigenen Arbeitsfeld zu gestalten oder in eine neue Rolle hineinzuwachsen.

Cover von Die Kunst, eine Produktentwicklung zu führen