Professionell kommunizieren

persönlich - präsent - prägnant

Stefan Hölscher

„Professionell kommunizieren. persönlich - präsent – prägnant“ – so heißt das Buch von Stefan Hölscher, das in der ‚Beck kompakt‘-Reihe erschienen ist. ‚Ja, schon oft gehört, oft gelesen‘, denkt man. Doch halt: Beim Buch von Stefan Hölscher lohnt es sich, genauer hinzusehen.

Er arbeitet mit dem Triple P-Modell kommunikativer Gestaltungskraft - ein ganzheitlicher Ansatz, der Aspekte des ICH (Selbstvertrauen, Drive, Körperverankerung) mit Aspekten des DU (Empfängerorientierung, Zielklarheit, Interaktionsgestaltung) und Aspekten des ES (Substanz, Prägnanz, Varianz) eng miteinander verbindet. Indem an diesen verschiedenen Dimensionen zugleich gearbeitet wird, maximiert sich die Chance auf kraftvolle kommunikative Entfaltung.

Damit begegnet der Autor dem allgemeinen Zuwachs der Bedeutung, kommunikativ zu überzeugen, andere argumentativ und emotional zu erreichen, sich zu positionieren und gut zu vernetzen. Gründe für den Zuwachs sind flexiblere, agile, dynamischere Arbeitsformen, wie auch generelle Erwartungen in unserer Gesellschaft an persönliche Präsenz, Darstellungs- und Überzeugungskraft. Nachhaltig entfalten wird sich kommunikative Kraft dem Autor nach dabei nur dann, wenn sie von der Kraft der Persönlichkeit getragen ist. Rhetorische Tricks und Kniffe allein reichen nicht mehr aus – sagt Stefan Hölscher, und bereitet so den Boden für ein informatives wie hilfreiches Buch.

Er zeigt darin die enge Vernetzung von Persönlichkeit und Kommunikation. Dabei nimmt er sich vor, ein konzept-prinzipienbasiertes Vorgehen aufzuzeigen, im Unterschied zu der oft üblichen Anhäufung von Argumentationsmethoden, rhetorischen Strategien, Tricks und Tipps. Das schon erwähnte Triple P-Modell dient dabei als Grundlage der kommunikativen Gestaltungskraft und Struktur. Perfekt für die eigene Praxis ist dann der Einschätzungsfragebogen für die kommunikative Gestaltungskraft.

Cover von Professionell kommunizieren