Digitale Transformation der Arbeitswelt.

Psychologische Erkenntnisse zur Gestaltung von aktuellen und zukünftigen Arbeitswelten

Cornelia Gerdenitsch, Christian Korunka

Wie steht es um die Gestaltung von aktuellen und zukünftigen Arbeitsumgebungen in einer Welt der fortschreitenden Digitalisierung? Damit haben sich Mag. Dr. Cornelia Gerdenitsch, Wissenschaftlerin am Austrian Institute of Technology (AIT) und Arbeitspsychologe Prof. Dr. Christian Korunka von der Universität Wien beschäftigt. Das Buch "Digitale Transformation der Arbeitswelt" ist ein Ergebnis dieser Arbeit, und es bietet einen wertvollen Überblick über die durch Digitalisierung ausgelösten Veränderungen in der Arbeitswelt. Basierend auf psychologischen Theorien und empirischen Ergebnissen vermittelt es ein tieferes Verständnis über die Folgen einer digitalen Transformation hinsichtlich Erleben und Verhalten für Berufstätige. Zahlreiche Beispiele dienen zur praxisnahen Veranschaulichung der Sachverhalte und Fragen zur Thematik regen zum Weiterdenken an.

So eröffnet das Werk einen Einblick in praxisrelevante Themen wie Besonderheiten digital transformierter Arbeit im Bereich von Koordination, Führung, Kommunikation und Kollaboration oder belastende Aspekte von flexibler Arbeit. Es geht um die Gestaltung von neuen Arbeitsplatzkonzepten und die Kommunikation und Koordination mit intelligenten Maschinen und Robotern.

Das Schöne ist: Die Autoren nehmen die Leser mit in eine Diskussion über verschiedene Arbeitsplatzkonzepte und leiten entsprechende Gestaltungsansätze ab. Das macht das Buch sehr lesenswert für alle, die sich mit dem Thema Digitalisierung bzw. digitale Transformation im Kontext von Arbeit beschäftigen. Führungskräfte, CEOs, Service-Manager sowie Organisation- und Personalentwickler erlangen dadurch ein besseres Verständnis über die Konsequenzen dieser Veränderungen auf die arbeitenden Menschen.

Cover von Digitale Transformation der Arbeitswelt.