KVD Service Congress - digital 2020

Wissen, Effizienz, Nachhaltigkeit - So geht Service in Krisenzeiten!

Viele gute Gründe für Ihre Teilnahme

  • Erweitern Sie Ihr Netzwerk - durch unser Match-Making-Angebot finden Sie neue Kontakte, Partner und Kunden. Durch interaktive Netzwerkmöglichkeiten wie Video-Chat, Live-Textchat und Netzwerktische können Sie schnell und einfach in eine Interaktion mit anderen Teilnehmern treten
  • Erleben Sie drei herausragende Keyspeaker, die virtuell in Liveübertragungen visionäre Zukunftstheorien entwickeln und in die Praxis transferieren können.
  • Erarbeiten Sie bei digitalen Workshops mit Service-Experten Strategien für eine erfolgreiche Service-Organisation u.a. zum Thema Design Thinking, Nachhaltigkeit in der Praxis umsetzen
  • Nutzen Sie das inkludierte Zusatzangebot der Online-Seminare und erwerben Sie online Know-how zu vielen spannenden Themen, welche Ihre Service-Organisationen aktuell beschäftigen
  • In virtuellen Fachsequenzen profitieren Sie von bewährten Best Practices der Service-Champions für Ihr eigenes Business
  • Sie können Ihre persönliche Agenda wählen - nach Ihren Interessen und Terminmöglichkeiten
  • Erhalten Sie einfach Zugang zu unseren Ausstellern der virtuellen Fachmesse in 3D durch einen effizienten Messe-Rundgang. Sie haben schnell und effizient einen Überblick über das gesamte Angebot und können direkt mit dem Aussteller in Kontakt treten oder einen Gesprächstermin vereinbaren.
  • Alle Vorträge können über den KVD Service Congress hinaus On-Demand abgerufen werden

Die Teilnahmegebühr beträgt 199,- Euro zzgl. MwSt. für KVD-Mitglieder, Nicht-Mitglieder zahlen 249,- Euro zzgl. MwSt.

Das Programm:

Live-Keynotes inkl. Q&A

Donnerstag, 5. November 2020 von 09.10 - 10.10 Uhr

"Corona-Schock trifft Megatrends - Digitalisierung und Dekarbonisierung in der Wirtschaftskrise"

Prof. Dr. Michael Hüther
Direktor und Mitglied des Präsidiums des Institut für deutsche Wirtschaft

Teile der deutschen Wirtschaft hatten in den vergangenen Jahren bereits hart mit den Umwälzungen aus Digitalisierung und Dekarbonisierung zu kämpfen. In der Corona-bedingten Wirtschaftskrise ist nun eine Verschärfung dieser Schwierigkeiten zu beobachten. Die Digitalisierung hat sich als dringlicher denn je herauskristallisiert: wer seine Prozesse und Strukturen bereits digital eingeübt hat, war in den vergangenen Monaten klar im Vorteil. Wer den Trend verschlafen hat oder aus strukturellen Gründen nicht digitalisieren kann, gehört heute zu den Krisenverlierern. Bei der Dekarbonisierung trägt dieser Befund ebenso. Denn der Dringlichkeit des Strukturwnadels stehen enorme Investitionsbedarfe gegenüber, die von Unternehmen getätigt werden müssen. Die Schwere der Wirtschaftskrise und die Unsicherheit der Zukunftsaussichten machen es zurzeit aber schwer, in Zukunftstechnologien zu investieren und Visionen zu verwirklichen. Die immer strenger werdenden Auflagen der Politik treffen zudem besonders die bereits angeschlagene Automobilindustrie. In seinem Vortrag entwickelt Prof. Dr. Michael Hüther Ansätze, wie die deutsche Wirtschaft mit den aktuellen Herausforderungen umgehen kann und welche wirtschaftspolitische Schützenhilfe sie dafür (nicht) benötigt.

Donnerstag, 05. November 2020 von 10.15 - 11.00 Uhr

KVD-Service-Studie 2021 "Organisation im Wandel - Perspektiven der Servicetransformation"

Prof. Dr.-Ing. Volker Stich
Geschäftsführer FIR e. V. an der RWTH Aachen und KVD Vorstand

Exklusiv präsentiert Prof. Dr.-Ing. Volker Stich die Ergebnisse der KVD-Service-Studie 2021 zum Thema "Organisation im Wandel - Perspektiven der Servicetransformation".

EXKLUSIV IN DIESEM JAHR ERHALTEN ALLE TEILNEHMER DES SERVICE CONGRESS DIE KVD-SERVICE-STUDIE!

Donnerstag, 5. November 2020 von 16.00 - 17.00 Uhr

"Zukunft 4.1 - Warum wir die Welt nur digital retten, oder gar nicht"

Jörg Heynkes
ZukunftsMacher und Gestalter der eigenen Zukunft

Jörg Heynkes berichtet über die herausragenden technologischen Entwicklungen, die in den kommenden 5, 10, 15 Jahren unsere Gesellschaft in einer Weise und Geschwindigkeit verändern werden, wie es in der Menschheitsgeschichte noch nie vorgekommen ist. Er spricht ausführlich über die damit verbundenen Chancen und Risiken für Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, unsere Städte und unser aller Lebenswirklichkeit. Es ist ein Blick in die Welt von übermorgen, in der humanoide Roboter, Drohnen, Schwarmmobile, virtuelle Welten und viele andere neue Technologien, immer im Zusammenspiel mit Systemen „Künstlicher Intelligenz“, unseren Alltag im Zeitalter dieser „Vierten industriellen Revolution“, prägen werden.

In seiner Keynote werden die Zusammenhänge bei den großen Fragen unserer Zeit klar. Wie organisieren wir unsere Zukunft, wenn die Herausforderung lautet, 8, 9 und dann 10 Milliarden Menschen täglich mit Energie, Mobilität und gesunder Nahrung versorgen zu müssen, ohne den Planeten restlos zu überfordern.

Der Autor und Unternehmer beschreibt anschaulich in welchem Umfang die technologischen Transformationsprozesse eben auch weitreichende gesellschaftliche Veränderungen mit sich bringen werden.  Gruppenintelligenz, Smarthome, Internet of things, Arbeit 4.0, die neue Mensch-Maschine Beziehung, weltweite Kollaboration und die Fragen nach den Sozialversicherungssystemen der Zukunft werden in dieser einmaligen Keynote genauso betrachtet, wie die Frage nach der Überlebensfähigkeit zahlreicher heutiger Berufsbilder und Geschäftsmodelle.

Jörg Heynkes zeigt auf, dass die Digitalisierung uns alle technologischen Möglichkeiten bietet, den Klimawandel durch lokales Handeln global zu begrenzen und damit den entscheidenden Durchbruch im Klima- und Umweltschutz zu organisieren. Er vermittelt aber eben auch, wie sehr es jetzt auf jeden Einzelnen ankommt, die notwendige Digitalkompetenz zu entwickeln, endlich konsequent Verantwortung für die eigene Zukunft zu übernehmen und den Weg vom Denken zum Handeln zu beschreiten. 

Fachsequenzen

Donnerstag, 5. November von 11.30 bis 12.15 Uhr

SKF GmbH: Subscription Business im Industriegeschäft

Inhalte:

  • Was sind Subscriptionsgeschäftsmodelle?
  • Vorstellung der Benchmarkingstudie zu Subscriptionsgeschäftsmodellen
  • Erfolgskriterien für die Einführung von Subscriptionsgeschäftsmodellen
  • Einblicke in Subscriptionsgeschäftsmodelle bei SKF
  • Learnings aus der Praxis

Künz GmbH: Mit IIoT-Toolkits zum digitalen Kontrollraum für Servicetechniker

Inhalte:

  • Ausgangslage: ineffiziente Fehlerbehebung und frustrierte Servicemitarbeiter
  • Folgeproblem: Häufiger Personenwechsel durch demoralisierende Aufgaben führten zu Know-How-Verlust
  • Lösung: Digitale Vernetzung des Maschinenparks und Einrichtung einer IIoT-Plattform zur Überwachung und Analyse
  • Besonderheit: Bedienbarkeit durch graphische Interfaces und individuell konfigurierbare Analysen, Widgets und Dashboards sowie Alarmberichte
  • Ergebnis: Reduktion der Ausfälle bei Kunden, bessere Reaktionszeiten und entlastete Mitarbeiter durch Schulungen anhand der gesammelten Daten

Wintersteiger AG: Vertrieb und Service im Einklang bei der Wintersteiger AG - Wie Wintersteiger moderne Kundenzentrierung umsetzt

Inhalte:

  • Die strategische Rolle des Servicemitarbeiters für den Aus- und Aufbau von Kundenbeziehungen
  • Status Quo und der Wandel in der Zusammenarbeit zwischen Vertrieb und Service
  • Wie die Wintersteiger AG die Kundenzentrierung umgesetzt hat
  • Vertrieb und Service als eine Einheit zur Steigerung der Kundenzufriedenheit
  • Service 2030 @ Wintersteiger

KVD Service-Radar: New Service Work

KVD – Der Service-Verband

Projekt des Service-Verband KVD e. V.:

  • Transformation zu New Service Work
  • Neue Arbeitsformen 
  • Trends der Veränderung im Service
  • Praxisbeispiele von Mitgliedsunternehmen

Donnerstag, 5. November 2020 von 12.15 bis 13.00 Uhr

Star Finanz GmbH: Automatische Beantwortung von Serviceanfragen mittels eines intelligenten Kontaktformulars

Inhalte:

  • Intelligentes Kontaktformular zur Ticketvermeidung und Kostenreduzierung
  • Automatische Beantwortung von wiederkehrenden Kundenanfragen
  • Methoden der künstlichen Intelligenz zur Identifizierung von Inhalten aus unstrukturierten Daten
  • Ergebnisse und Learnings aus dem Projekt
  • Nächste Schritte

Digitaldrink AG: Im Auftrag der Digitalisierung

Inhalte:

  • Optimierung des Daten- und Informationsaustausches innerhalb des Ecosystems von Produzenten, Zwischenhändlern und Abnehmern
  • Steigerung der Effizient durch die Etablierung von Standards und vernetzten Systemen
  • Besseres Kundenverständnis durch mehr Transparenz im indirekten Vertrieb
  • Ausschöpfung ungenutzter Potenziale von Daten zur Serviceoptimierung
  • Kollaborative Ansätze zur Entwicklung neuer innovativer Wertangebote für die Getränke-Industrie

Maschinenfabrik Reinhausen GmbH: Service @MR - digital, global und mobil

Inhalte:

  • Optimierung der weltweiten Serviceeinsätze durch digitales Servicetool
  • Digitalisierung von mehrsprachigen Checklisten und Serviceberichten
  • Integration von Reisekosten und Material
  • Nachhaltige Verbesserung der Datenqualität
  • Verkürzung von Fakturazyklen

Krones AG: Augmented Reality in der Industrie

Inhalte:

  • Bei welchen Problemen und Prozessen der Einsatz von AR sinnvoll ist
  • Warum der Bedarf von Fernwartung und -diagnose steigt
  • Tipps um nicht in der "Proof of Concept"-Phase stecken zu bleiben
  • Anwendungsfälle und Erfahrungsberichte
  • Q&A

KAERA AG: Auf einmal unerwartet im Blick der Öffentlichkeit

Inhalte:

  • Auf einmal stande die KAERA AG im Fokus der Öffentlichkeit: Durch die größte Insolvenz der letzten 100 Jahre in der Touristikbranche waren zehntausend Urlauber direkt betroffen, die Presse berichtete rund um die Uhr ... und die KAERA AG war mit der Schadensabwicklung beauftragt. Der Unternehmensname und Rufnummer standen überall - auch auf der Webseite des Auswärtigen Amtes, bei SternTV und den Verbraucherzentralen
  • Die Vorbereitungszeit auf den "Ansturm" betruf etwa 24 Stunden
  • Statt der üblichen 50 Anrufe bekam KAERA "von heute auf morgen" mehrere tausend Anrufe pro Tag, ein Online-Portal zur Schadensabwicklung musste 24/7 stabil und zuverlässig zur Verfügung stehen und enorme Datenmengen mussten verarbeitet werden.
  • Es wird darüber berichtet, wie ein Unternehmen sich auf den "schlimmsten Service-Fall, der hoffentlich nie wieder eintritt" vorbereiten kann. Wie man trotzdem gelassen bleibt und natürlich auch darüber, was trotzdem alles schief gegangen ist.

Donnerstag, 5. November 2020 von 14.00 bis 14.45 Uhr

Viessmann Deutschland GmbH: Der Kunde im Mittelpunkt: Service Transformation Viessmann

Inhalte:

  • Viessmann Group
  • Challenges im B2B2C Service
  • Service Vision "Seamless Service"
  • Umsetzung mit Salesforce-Lösung für den Kundendienst
  • wie Viessmann heute höchst effizient auf individuelle Kundenbedürfnisse reagiert

MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG: Multivac's weltweites digitales Transformationsprojekt im Field Service

Inhalte:

  • Unternehmsweite CRM Strategie und Vision
  • Vereinheitlichung des weltweiten Service Prozesses
  • Erstellen eines globalen Templates
  • Schrittweiser weltweiter Rollout
  • Erfahrungen

BIA Group: Find out how an integrated SAP planning tool enables BIA planners to optimise resource management

Inhalte:

  • Get 360 degree visibility of all information related to BIA planning activities 
  • Have working schedules synchronised directly on SAP with other associated software
  • Use a powerful dashboard for planners that will support the day-to-day workload activities of technicians
  • Optimise resources and increase productivity across the business

START-UP SPREAD GmbH: Intelligent After Sales Assistant - Die Zukunft des Service in 3D

Inhalte:

  • Pilot zur Einführung eines Aftersales-weiten Assistenzsystem für AS-Ingenieure und Redakteure
  • Teilautomatisierte Berechnung und benutzergeführte Manipulation von Reparatursequenzen
  • Validierung der Reparatursequenzen mit Pfadkalkulationen
  • Animation der einzelnen Ausbauschritte und Visualisierung auf allen Endgeräten
  • Senkung der internen und externen Kosten von bis zu 40 Prozent

Donnerstag, 5. November 2020 von 14.45 bis 15.30 Uhr

SMA Solar Technology AG: SMA Virtual Support

Inhalte:

  • Service Digitalisierung "Strategie oder ein Muss"
  • Was geschieht in einer Organistation bei der Nutzung neuer digitaler Services?
  • Vorstellung der technischen Umsetzung der SMA Virtual Support App
  • Ausblick und Weiterentwicklung

Leonhard Weiss GmbH (Fusaro Unternehmensgruppe): Digitalisierung getrieben vom Fachbereich?

Inhalte:

  • Erfolgsfaktoren im Digitalisierungprojekt mit Change Management Charakter
  • Digitalisierungsprojekte - IT versus Fachbereiche
  • Hier kann es besonders reiben im Projekt und wie kann man trotzdem erfolgreich sein?
  • Besonderheit Familienunternehmen und Mittelständer 
  • Die wichtigsten Tipps zum Aufsetzen des Projektes

MAN Truck & Bus SE: Digitale Transformation eines Nutzfahrzeugherstellers im internationalen After Sales

Inhalte:

  • Steigerung der Schnelligkeit und Qualität am Point-of-Service
  • Von Mail und Telefon zur agilen State-of-the-Art Service-Management-Lösung, die mit der Dynamik organisatorischer Änderungen stand hält
  • Intelligentes Wissensmanagement: Qualitätsgesichertes Produktwissen ist mehrsprachig in den weltweiten Service-Stützpunkten verfügbar
  • Adhoc-Reporting zu KPIs als Basis für eine flexible und kosteneffiziente Steuerung der Service-Prozesse
  • Vereinfachte Datenerfassung durch mobile Endgeräte in den Werkstätten

Bott GmbH & Co. KG: So geht Service auf vier Rädern - Innovation und Effizienzsteigerung am mobilen Arbeitsplatz des Service-Technikers

Inhalte:

  • Welche Veränderungn ergeben sich durch neue Antriebs- und Fahrzeugkonzepte wie z. B. e-Vans, e-Bikes? 
    Welche Trends sehen die Fahrzeughersteller?
  • Sind Qualitäts- und Effizienzsteigerungen durch den Transfer von Methoden aus der Materiallogistik und Montagetechnik möglich?
  • Was ergibt sich, wenn sich das Servicefahrzeug immer mehr zum elektrifizierten Objekt im IoT-Umfeld entwickelt?
  • Wie kann man mit fahrzeugnahen Elementen des Flottenmanagements Effizienz steigern und Kosten senken!
  • Und wie bindet man zukünftig das Fahrzeug in den Auftrags-, Bestandsführungs- und Logistikprozess ein?

Interaktives Zusatzangebot

KVD Zukunftswerkstatt - Die digitale Zukunft im Service: Potenziale erkennen und Chancen nutzen

Mittwoch, 04.11.2020 von 9.00 - 10.00 Uhr

Moderatoren: Heike Andreschak und Holger Keck

Schwierige Situationen wie die Corona-Pandemie führen dazu, dass wir manchmal auch ungewollt Lernerfahrungen machen. In der KVD Zukunftswerkstatt diskutieren wir unter der Moderation von Heike Andreschak und Holger Keck vor welchen speziellen Herausforderungen Sie in den vergangen Monaten gestanden haben.

Welche Lösungsansätze für diese Herausforderungen haben sich bewährt und welche mussten Sie verwerfen? Und vor allem: Was wird sich dauerhaft verändern? Dabei kann es konkret z. B. um folgende Themen gehen:

  • Wissenserhalt und Kompetenzaufbau - Online Learning & Collaboration Tools
  • Verantwortung der Führungskraft - Gesundheit, Motivation und Kommunikation

Wichtig ist den Moderatoren dabei der interaktive Austausch mit anderen Service-Profis. Eigene Ideen, kritische Fragen und die Lust auf eine intensive Diskussion mit Kollegen sind hier ausdrücklich erwünscht.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 25 Teilnehmer limitiert ist. Sobald der Termin ausgebucht ist, werden wir versuchen, einen weiteren Termin anzubieten. 
Sie erhalten nach Ihrer Congressanmeldung eine Information, wie Sie sich zum Workshop anmelden können.

Online-Seminar "Customer Success"

Mittwoch, 04. November 2020 von 09.00 - 10.00 Uhr

Referent Herr Lennart Holst vom FIR e. V. an der RWTH Aachen

"Wir haben mehr Customer-Success-Manager als Vertriebler". Diesen Satz hört man immer öfter von Software-Unternehmen, die ein As-a-Service-Geschäft anbieten. Durch den Trend in Richtung serviceorientierter Geschäftsmodelle, d.h. die Euros werdem in der Nutzungsphase verdient, verknüpfen auch produzierende Unternehmen ihren eigenen Erfolg immer stärker mit dem ihrer Kunden.
Ganz klar: Ein erfolgreicher Kunde sollte das Ziel jeder Unternehmung sein. Sobald jedoch Kundenerfolg mit Anbietererfolg gleichgesetzt wird, ist ein systematisches Customer Success Management unabdingbar.
Das Seminar widmet sich daher folgenden Schwerpunkten:

  • Warum ist ein Customer Success Management in Zukunft unabdingbar?
  • Was versteckt sich eigentlich hinter dem Begriff "Customer Success"?
  • Welche Tätigkeiten umfasst das Customer Success Management?
  • Welche Schnittstelle gibt es zum Key Account, Vertrieb und Service?

KVD Praxisworkshop "Design Thinking" mit Andrea Grosse

Mittwoch, 04. November 2020 von 10.30 - 11.30 Uhr

Praxisworkshop digital? Geht das überhaupt?
Ja das ist eine Herausforderung, die wir gerne annehmen.

Wir wollen mit der Design Thinking Methode neue Ideen für den Einsastz des Kundenservices entwickeln. Dabei stellt Andrea Grosse die Methode Design Thinking vor und zeigt die Einsatzmöglichkeiten auf.

Im Workshop werden wir die theoretischen Grundlagen betrachten, einen Leitfaden erhalten, wie man Design Thinking einsetzt und welche Voraussetzungen notwendig isnd.

Wir werden im virtuellen Raum gemeinsam an Ideen arbeiten, diese begreifbar machen und uns diese auch gegenseitig vorstellen.
Dieses kollaborative Arbeiten inspiriert sich gegenseitig und führt zu kreativen neuen Ideen.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 25 Teilnehmer limitiert ist. Sobald der Termin ausgebucht ist, werden wir versuchen, einen weiteren Termin anzubieten. 
Sie erhalten nach Ihrer Congressanmeldung eine Information, wie Sie sich zum Workshop anmelden können.

Online-Seminar "Pricing digitaler Produkte"

Mittwoch, 04. November 2020 von 10.30 - 11.30 Uhr

Referent Herr Tobias Leiting vom FIR e. V. an der RWTH Aachen

Wertorientierte Preisbildung ist eine Win-Win-Situation für Anbieter und Kunde. Denn nur wer weiß, was dem Kunden die Leistung wert ist, kann diesen durch angepasste Anreizsysteme gewinnen und binden. Bisher haben sich wertorientierte Pricing-Modelle in der produzierenden Industrie trotz großer Potenziale noch nicht flächendeckend durchgesetzt.

Dieses Seminar gibt einen Überblick zu folgenden Schwerpunkten:

  • Wertorientierte Pricing-Modelle
  • Vorgehen zur Preisbildung digitaler Produkte
  • Successful-Practices in der Praxis

 

Online-Workshop "Nachhaltigkeit - Reparieren statt wegwerfen, Praxisbeispiele wie es gelingen kann"

Mittwoch, 04. November 2020 von 12.00 - 13.00 Uhr

Online-Workshop mit Experten u.a. von der Robert Bosch GmbH, OTTO GmbH & Co. KG sowie expert Warenvertrieb GmbH

Bislang wird die Verantwortung für einen Lebensstil, der weniger Ressourcen verbraucht, oft als eine rein persönliche Entscheidung angesehen. Neben der Politik sind auch wir Unternehmen gefragt, den Rahmen für nachhaltige Lebensstile zu setzen. Reparieren statt wegwerfen - ist ein Baustein auf dem Weg zu einer intakten Umwelt, weniger Ressourcenverbrauch und einer hohen Lebensqualität für die Menschen.

Die anhaltende Marktexpansion von Elektro- und Elektronikgeräten und immer kürzere Innovationszyklen bewirken, dass Geräte immer schneller ersetzt werden und eine schnell wachsende Abfallquelle bilden. Die Reparatur eines kaputten Elektro- bzw. Elektronikgerätes wird aus Kostengründen meist nicht überlegt. Schon jetzt gibt es zahlreiche Möglichkeiten, defekte Elektronik-Geräte wieder instand zu setzen. In manchen Fällen sind Reparaturen zu teuer oder zu langwierig oder aufgrund fehlender Reparaturanleitungen und Ersatzteile gar nicht möglich. In den letzten Jahren wurde die öffentliche Forschung zur Kreislaufwirtschaft verstärkt. Die rechtlichen Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte, die Kreislaufwirtschaft und die Rücknahme und umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten werden anspruchsvoller.

In dem Online-Workshop werden folgende Fragestellungen zu Elektro- und Elektronikgeräten betrachtet:

  • Haben wir schon das optimale "Setup" für einen Reparaturservice - Praxisbeispiele aus Industrie und Forschung?
  • Was sind die größten Herausforderungen für die Reparatur in Deutschland (Gesetzliche Rahmenbedingungen, Kosten, Erlöse, Kundenzufriedenheit- und Bindung, Logistik, Ersatzteile, Vermarktung, Know-how ...)?

Online-Seminar "Business Transformation - Chancen erkennen in Zeiten der Veränderung"

Mittwoch, 04. November 2020 von 12.00 - 13.00 Uhr

Referent Herr Lukas Stratmann vom FIR e. V. an der RWTH Aachen

Unternehmen müssen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung umfassende und zielgerichte Schlüsselkompetenzen aufbauen, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern und erste Schritte in Richtung Transformation zu gehen. Daher geht es in diesem Seminar darum, wie Führungskräfte Veränderungsvorhaben erfolgreich gestalten können.

Im Zentrum der Betrachtung liegen folgende Fragestellungen:

  • Was bedeutet Business Transformation?
  • Was sind die Erfolgsfaktoren für eine Business Transformation?
  • Wie können Sie die aktuelle Krise als Startpunkt einer Business Transformation nutzen?
  • Welche Tools und Methoden unterstützen Sie im Veränderungsprozess?

Online-Seminar "AR im Service"

Mittwoch, 04. November 2020 von 14.00 - 15.00 Uhr

Referent Herr Florian Defér vom FIR e. V. an der RWTH Aachen

Hohe Qualität und Verfügbarkeit des technischen Service gehören zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren für die produzierende Industrie, da sie maßgeblich zur langfristigen Kundenbindung beitragen. Immer komplexere, hochtechnisierte Maschinen und Anlagen erfordern dabei ein umfangreiches Expertenwissen, das im Einsatzfall zur Verfügung stehen muss. Hier sind gerade jetzt die Vorteile von Augmented Reality (AR) besonders deutlich zu erkennen: AR ermöglicht die Visualisierung von kontext- und nutzerspezifischem Expertenwissen direkt am Einsatzort des jeweiligen Technikers.

Der Einsatz von benutzerfreundlichen, durchgängigen AR-Lösungen führt zu deutlichen Leistungssteigerungen im Service und ermöglicht Unternehmen darüber hinaus Kosteneinsparungen sowie eine Reduktion ihres administrativen Aufwands.

In dem Online-Seminar werden folgende Fragestellungen betrachtet:

  • Wie wird Augmented Reality (AR) realisiert?
  • Anwendungsbeispiele von AR, insbesondere im Service

 

Online-Seminar "Vertrieb digitaler Produkte"

Mittwoch, 04. November 2020 von 15.30 - 16.30 Uhr

Referent: Marcel Faulhaber vom FIR e. V. an der RWTH Aachen

Bei der Entwicklung digitaler Produkte kommt es darauf an, die richtigen Tools und Prozesse zu identifizieren, um die eigenen Ressourcen strategisch klug einzusetzen. Erfahren Sie, welchen Nutzen digitale Produkte für Ihren Unternehmenserfolg haben können, wie man solche entwickelt und erfolgreich am Markt etabliert.

Folgende Schwerpunkte werden in diesem Seminar betrachtet:

  • Auswirkungen der Digitalisierung auf den Maschinen- und Anlagenbau
  • Digitale Produkte: Was bringt das?
  • Digitale Produkte: Wie geht das?
  • Markteinführung und Vertrieb von digitalen Produkten

Fachmesse

Schwerpunkte:

  • Field Service
  • Customer Service 
  • Disposition
  • SAP
  • Microsoft Dynamics

Axians NEO Solutions & Technology GmbH

Schwerpunkte:

  • 360° Field Service Management
  • Disposition und Technikereinsatzplanung
  • Mobiler Kundenservice
  • Service Portale mit SAP
  • Subunternehmerintegration
  • S/4HANA Service
  • SAP CX

Bissantz & Company GmbH

Schwerpunkte:

  • Service-Controlling
  • Business Itelligence
  • Performance Management
  • Data Warehouse
  • Reporting

FIR e. V. an der RWTH Aachen

Schwerpunkte:

  • Dienstleistungsmanagement
  • Digitale Geschäftsmodelle
  • Subscription Business
  • Lean Services
  • New Industrial Work

FLS GmbH

Schwerpunkte:

  • Echtzeit-Software für Termin- und Tourenplanung
  • Wunschtermin-Logistik
  • Online-Terminportal
  • Mobile Solutions

Freshworks

Schwerpunkte:

  • Kundensupport
  • Kundenservice
  • Customer Care
  • IT / ITSM
  • CRM

GMS Development GmbH

Schwerpunkte:

  • Field Service 
  • Künstliche Intelligenz
  • Predictive Maintenance
  • Partner- & Kundenportale
  • Mobile Service

h&z Unternehmensberatung AG

Schwerpunkte:

  • Beratung
  • Servicestrategie
  • Digitale Transformation
  • Wachstum
  • Organisation

IFS Deutschland GmbH & Co. KG

InfoTip Service GmbH - Sponsor Service-Management-Preis

Schwerpunkte:

  • Digitalisierung von Serviceprozesen
  • Reparatur- und Retouren-Management
  • Web-Self-Services

INS Systems GmbH

Schwerpunkte:

  • Managed Service
  • Rechenzentrumsbetrieb
  • Cloud Services
  • Business Process Management
  • Machine Learning / AI Lösungen

itmX GmbH

Schwerpunkte:

  • Field Service Management
  • Customer Experience
  • Kundendienst
  • Werkstattsteuerung
  • Mobile Service App

LogObject AG

Schwerpunkte:

  • Konsolidierte Auftragsliste, z. B. aus CRM / ERP, Ticketing, Wartungsverträge, u. a.
  • Umfangreiches Planungsmodul für Kapazitäten und Ressourcen
  • Verschiedene Dispositions-Modi, manuell, assisted, dynamisch, in Echtzeit, automatisierbar
  • Beliebig viele und flexible Workflows von Kunden abbildbar, auch komplexe
  • Optional: Lagerlogistik, Zeiterfassung, Spesen-/Material-/Ersatzteil-/Flotten-Management

Materna Information & Communications SE

Schwerpunkte:

  • Serviceoptimierung
  • Serviceprozesse
  • Digitalisierung von Serviceprozessen
  • Smart Services

Medienhaus Waltrop

Schwerpunkte:

  • Medien
  • Podcast
  • Redaktion
  • Werbung
  • Video

me Weiterbildung - die Spezialisten für Service und Vertrieb

Schwerpunkte:

  • Kommunikation und Verkauf - Umgang mit Kunden und proaktiver Service
  • Methodische Fehlersuche MF 4.0 für Servicetechniker und Support
  • Train the (technical) Trainer, Einweisung, Inbetriebnahme
  • zeitgemäße Führung, interkulturelle Kompetenz
  • Teamentwicklung und Konfliktmoderation

mobileX AG

Schwerpunkte:

  • Field Service Management Software 
  • Workforce Management
  • Digitale Einsatzplanung
  • Mobile Auftragsabwicklung
  • Mobile Lösungen für Service und Instandhaltung

ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Schwerpunkte:

  • Kundenservice der nächsten Generation
  • Markendifferenzierung durch einzigartige Kundenerlebnisse
  • Mobile Einsatzplanung und effizientes Field Service Management
  • Wettbewerbsvorteile durch "smarte" Vernetzung Ihrer Daten (Data Economy)
  • Self Service auf dem Vormarsch (alle relevanten Daten im direkten Zugriff)

ORBIS AG

Schwerpunkte:

  • Omnichannel & Service Tracking
  • Decision Trees
  • Field Service Management
  • Self Service Portale & Chatbots
  • SAP S/4HANA Service Core

Panasonic Mobile IT Solutions

Schwerpunkte:

  • Robuste Notebooks, Tablets, Handhelds
  • Mobile Instandhaltung
  • Mobile Workforce Management
  • Predictive Maintenance
  • Effiziente Prozesse

Personalentwicklung Holger Keck

Schwerpunkte:

  • Trainings für Ihre Service-Organisation - bedarfsorientiert und zielgruppenspezifisch
  • Individuelles Coaching - Unterstützung in der aktuellen oder Vorbereitung auf eine neue Funktion
  • Potenzialanalyse - Basis für Entwicklungs-, Karriere- und Nachfolgeplanung
  • Change Management - Strategien und Innovationen erfolgreich umsetzen

Praxedo GmbH

Schwerpunkte:

  • Field Service Management
  • Planungssoftware
  • Dispositionssoftware
  • Tourenplanung
  • Digitalisierte Einsatzplanung

Salesforce.com Germany GmbH

Schwerpunkte:

  • Service Cloud
  • Cloudbasiert
  • Kundenservice
  • Zentrale Übersicht über alle Kundenaktivitäten
  • Tools für den Außendienst, Webchat, CTI und Social Customer Service

Samhammer AG

Schwerpunkte:

  • Digitaler Helpdesk
  • Service Excellence
  • Künstliche Intelligenz im Service
  • Consulting
  • Filial- und Temrinal Service

SAP Deutschland SE & Co. KG

Schwerpunkte:

  • SAP Service Cloud, Field Service Management
  • Cloud-basierte Field und Customer Service Lösung
  • Einsatz innovativer Technologien: IoT, ML, KI, Chatbot
  • B2B & B2C Kundenservice
  • Crowd Service: flexible Service Teams (interne Mitarbeiter & Freelancer / Partner)

ServiceMax Deutschland GmbH

Schwerpunkte:

  • Verwaltung von Garantie- & Serviceverträgen
  • Ersatzteile, Retouren- und Werkstattreparatur
  • Zinc Echtzeitkommunikation
  • Management von Auftragnehmern
  • Assetmanagement

TOP Mehrwert-Logistik GmbH & Co. KG

Schwerpunkte:

  • Hochverfügbarkeits-Service (Same-Day Service) mit Zustellung innerhalb von 90 Min.
  • Technische Service-Leistungen aller Art
  • Emergency-Warehousing-Lösungen Rollout / Rollback-Service
  • kundenspezifische Mehrwert-Logistik Lösungen, z.B. Preventive Maintenance und Kalibriermanagement

USU Software AG

Schwerpunkte:

  • Industrial Analytics
  • Predictive Maintenance
  • Service Management
  • Wissensmanagement
  • Prozessautomatisierung

Medienpartner