03.02.2021   |   News

KVD Förderkreispartner Empolis als digitaler Innovationsführer ausgezeichnet

Der KVD Förderkreispartner Empolis wurde vom F.A.Z.-Institut, einer Tochtergesellschaft der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, mit dem Siegel "Deutschlands digitale Innovationsführer" in den Kategorien "Computer Technology / High Speed Computing", "Large-Capacity Information Analysis/Computer Technology" sowie "Computer Technology/Others" ausgezeichnet.

Die zugrundeliegende Studie wurde in Zusammenarbeit des F.A.Z.-Instituts, des IMWF Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung sowie der Prognos AG erstellt. Als Datenbasis dient die "EPO Worldwide Patent Statistical Database" (PATSTAT) des Europäischen Patentamtes, welche die Patentierungstätigkeiten der Unternehmen und Forschungseinrichtungen erfasst. Insgesamt wurden 150.000 weltweite und in Deutschland tätige Unternehmen in 389 Technologiefeldern untersucht. Davon wurden nur insgesamt 485 Unternehmen als digitale Innovationsführer identifiziert.

Ausgezeichnet wurde die Empolis Intelligent Views Platform, mit deren Unterstützung menschliches Wissen sehr einfach in sogenannten Knowledge Graphen digital repräsentiert werden kann. Industriekunden und Behören können so komplexe Aufgabenstellungen innerhalb ihres Sach- bzw. Wissensgebiets automatisieren - nachvollziehbar und begründet. Die komplette Liste der digitalen Innovatoinsführer in Deutschland ist hier zu finden.

Was Empolis als digitalen Innovationsführer ausmacht, präsentiert das Unternehmen am 8. & 9. März 2021 auf dem virtuellen Empolis Executive Forum. Unter dem Motto: "Smart Produkte. Kundenzentrierte Services. Digitale Geschäftsmodelle. Der Wettlauf um die Zukunft hat gestern begonnen" erötern hochkarätige Gäste wie Dr. Thomas Middelhoff (Autor), Michael Finkler (Vorstandsvorsitzender VDMA Software & Digitalisierung, Geschäftsführer der proALPHA Business Solutions GmbH), Diana Rees, CEO und Gründerin ZkSystems GmbH) oder Jan Adams (Leiter Innovation Lab, Merck KGaA, die digitale Zukunft Deutschlands). Die bekannte Fernsehjournalistin Ursula Heller wird die Konferenz wieder mit Ihrer kompetenten und charmanten Moderation begleiten. 

Kostenfreie Anmeldung