23.07.2020   |   News

KVD-Service-Studie 2021: Online-Umfrage zu neuen Technologien im Service gestartet

„Wir betrachten, welche Technologien bei der Service-Transformation eine Rolle spielen, z. B. beim Condition Monitoring, oder bei Remote Services“, erklärt Jana Frank vom FIR an der RWTH Aachen, die die Forschungsschritte der KVD-Service-Studie koordiniert. „Das hat dann wiederum maßgeblichen Einfluss auf die Arbeitsorganisation: Ist der gut ausgebildete Service-Techniker weiter im Feld unterwegs, oder sitzt er im Büro, um eine Vorqualifizierung der Service-Einsätze vorzunehmen.“

„Wir gehen auch der Frage nach, wie sich Augmented Reality-Lösungen sinnvoll in Service-Prozesse integrieren lassen – und zwar so, dass es auch einen Business Case darstellt. Dadurch kann ich meine KPIs im Service auch signifikant verbessern“, erklärt sie. Es gehe schließlich nicht darum, eine Technik einzusetzen, nur um sie einzusetzen. Die zweite Ebene, die in der Studie betrachtet wird, ist die Prozess-Ebene – wie werden Technologien prozessual integriert. Dritte Dimension ist der Bereich Kompetenzen: „Ich muss meine Kompetenzen in der Service-Organisation anders aufstellen. Es wird ein anderes Kompetenzmanagement gefordert“, sagt sie, „und genau dieses Wechselspiel aus Technologie, Arbeitsorganisation und Kompetenzmanagement untersuchen wir in der diesjährigen Service-Studie.“

Die Studie erscheint zum 14. Mal und bietet eine einzigartige Betrachtungsmöglichkeit von Trends und Entwicklungen in der Service-Branche. Je mehr Teilnehmer die Fragen beantworten, umso aussagekräftiger werden die Ergebnisse. Machen Sie mit, und sichern Sie sich Ihre Gratis-Auswertung schon heute.

Zur Umfrage