18.11.2021   |   News

Wie Smartphone-Apps bei der Wartung und Instandhaltung helfen

Worauf kommt es bei der Transformation im technischen Service an? Das lässt sich eindeutig beantworten: Auf Daten. Und schon beim Sammeln dieser Daten können Unternehmen Ihren Kunden einen Mehrwert bieten. Dafür sorgen kleine Helfer, die jeder kennt: Smartphone-Apps. Diese unterstützen uns bereits im privaten Leben in fast jeder Lebenslage. Was hier gilt, das lässt sich doch auch im Service und in der Instandhaltung anwenden, oder?  

Genau das sagt Detlef Aden. Er sorgt bei all4cloud mit eigens entwickelten Apps dafür, dass Apps auch im B2B-Bereich Anwendung finden. Besonderes Augenmerk legt er dabei auf die Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen. „Jede Minute Stillstand verursacht für das produzierende Unternehmen enorme Kosten“, weiß Aden. „Die richtige App hilft dabei, Probleme einfach und ohne großen Zeitaufwand zu melden. Gleichzeitig und nicht weniger wichtig: Der Dienstleister erhält präzise Daten, die er für die schnelle Behebung der Störung nutzen kann.“

Diese Daten sind aber eben nicht nur bei der akuten Störungsbehebung von großer Bedeutung. Richtig gesammelt und analysiert werden Daten zur Chance, interne Abläufe vorauszuplanen. Auch das ist Thema im aktuellen KVD-Service-Podcast. Detlef Aden ermutigt Unternehmen im Gespräch mit Michael Braun dazu, aus dem Reagieren auszutreten und die ersten Schritte zur Vorausplanung und vorbeugenden Wartung zu gehen. Und dabei helfen – wie im privaten auch so oft – die richtigen Smartphone-Apps.

Abläufe im Service digitalisieren und automatisieren - Jetzt Podcast anhören