Skip to main content

Der Service-Verband KVD hat in seiner Whitepaper-Reihe KVD ServiceRadar® ein neues Kapitel aufgeschlagen: Das neue Whitepaper beleuchtet die transformative Kraft der Künstlichen Intelligenz (KI) im Service-Sektor. „KI im Service“ bietet so einen umfassenden Überblick über die aktuellen Trends, technologischen Entwicklungen und praktischen Anwendungsfälle, die zeigen, wie KI den Servicebereich nachhaltig verändern kann.

15 Expert:innen aus dem Umfeld des KVD haben insgesamt an der Ausgabe mitgeschrieben. Eine zentrale Erkenntnis: Der Einsatz von KI ermöglicht Unternehmen, ihre Serviceangebote zu transformieren und so einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Personalisierte Kundenerlebnisse, effiziente Problemlösungen und die Automatisierung routinemäßiger Aufgaben sind nur einige der Vorteile, die KI bietet. Durch den Einsatz moderner Technologien wie Predictive Maintenance und Market-Intelligence können Unternehmen Maschinenausfälle vorhersagen und Betriebskosten senken.

Als Teil der KVD ServiceRadar® Reihe ist es praktisch schon obligatorisch, dass das Whitepaper auch mehrere praktische Anwendungsfälle vorstellt, die den erfolgreichen Einsatz von KI im Service verdeutlichen. So nutzt die Deutsche Telekom den Chatbot „Frag Magenta“, um Kundenanfragen effizient über verschiedene Kanäle zu bearbeiten. Ein weiteres Beispiel ist ein Finanzunternehmen, das mithilfe von KI-Modellen eingehende Kundenanfragen proaktiv analysiert und bearbeitet, was die manuelle Bearbeitung reduziert und die Kundenzufriedenheit steigert. Dazu kommen Use Cases aus dem technischen Service wie der Monteurssteuerung oder aus dem Bereich Mobilität.

Wie können Unternehmen insbesondere aus dem Mittelstand KI konkret einsetzen? Auch dazu liefert das Whitepaper Hilfestellung: Es zeigt, dass eine erfolgreiche Implementierung von KI eine gründliche Vorbereitung auf organisatorischer und IT-Ebene erfordert. Unternehmen müssen ihre Strukturen und Prozesse anpassen und eine starke IT-Governance etablieren. Die Einbindung aller relevanten Stakeholder und eine klare Kommunikationsstrategie sind entscheidend für den Erfolg von KI-Projekten – so lassen sich die Empfehlungen der Expert:innen zusammenfassen.

Die Erkenntnisse zeigen auch, dass KI die vier Säulen der Dienstleistungswende konsequent mitdenkt und weiterentwickelt: Die Zukunft der KI im Service-Sektor verspricht eine fortgesetzte Transformation. Unternehmen werden durch adaptives Lernen und die Integration von KI-Technologien wettbewerbsfähiger und innovativer. Low-Code-/No-Code-Lösungen und „Software as a Service“-Plattformen erweitern die Einsatzmöglichkeiten von KI und machen sie für eine breitere Anwendung zugänglich. Das Whitepaper „KI im Service“ zeigt letztlich auch, dass Unternehmen, die eine klare Strategie für die digitale Transformation und den Einsatz von KI verfolgen, die Herausforderungen der Implementierung meistern und die Chancen voll ausschöpfen können.

Jetzt das neue Whitepaper herunterladen