04.02.2022   |   News

Virtual und Augmented Reality werden den Service dominieren

Mit dem KVD TrendRadar bringen wir eine neue Sichtweise in die Diskussion: Statt mit der Frage "Was haben Service-Unternehmen in der Vergangenheit getan, um erfolgreich zu sein?" die Vergangenheit zu analysieren, blicken wir mit der Frage "Womit müssen sich Service-Unternehmen in den kommenden Jahren befassen, um erfolgreich zu werden oder zu bleiben?" mit Ihnen zusammen in die Zukunft.

10 Thesen, 10 Einschätzungen! Über 450 Teilnehmer:innen, Service-Expert:innen aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmensgrößen, haben Ihr Wissen und Ihre Erfahrung mit uns geteilt. Ihre Einschätzungen liefern einen Trend darüber, welche Themen das Servicebusiness in den kommenden Jahren dominieren werden. Wir stellen Ihnen ab heute hier wöchentlich die Ergebnisse zu den einzelnen Thesen vor.

These 5 lautete „Virtual und Augmented Reality warden den Service dominieren”

Diese These spaltet die Befragten (n = 236), jedoch mit einer Tendenz zur Zustimmung. 47 Prozent stimmen „eher zu“, wohingegen 35 Prozent „eher nicht“ zustimmen.

Dafür gibt es eine Vielzahl von Gründen: Erstens ist anzunehmen, dass die Technologien nicht dominieren, aber eine wichtige Rolle einnehmen werden. Zweitens wird Augmented Reality sich voraussichtlich schneller etablieren als Virtual Reality, da die Entwicklung von VR noch sehr teuer und zeitintensiv ist. Drittens gibt es auch hier wieder große Unterschiede zwischen den Branchen; daher kann eine Aussage hier nicht unbedingt verallgemeinert werden.

Insbesondere während eines Remote Service Einsatzes kann AR zielgerichtet eingesetzt werden. Durch die Technologie können Experten nahezu jederzeit an einem beliebigen Ort auf der Welt den lokalen Service unterstützen. Um dies zu realisieren müssen zum einen die Experten im Unternehmen identifiziert, die passende Lösung am Markt ausgewählt und alle Service-Techniker im Umgang mit den Technologien geschult werden.

Die Ergebnisse zu allen 10 Thesen finden Sie in der ersten Ausgabe des KVD TrendRadars, welches Sie kostenfrei herunterladen können.

KVD TrendRadar herunterladen